06.07.2018

Schwitzen für die Kinderklinik: Grundschule Großräschen spendet 750 Euro

Bei ihrem Sommerfest haben die Pestalozzi-Grundschüler aus Großräschen auch einen Sponsorenlauf absolviert. Runde um Runde legten sie zurück, und Eltern, Familien, Nachbarn, Großräschener Firmen spendeten Geld für jede Runde. Da einige Kinder wahre Lauftalente sind - Spitzenreiter Steven legte 90 Runden bzw. 16,7 Kilometer zurück - kamen beim Sponsorenlauf mehr als 2.900 Euro zusammen.

750 Euro davon haben die Grundschüler mit den meisten Runden jetzt im CTK an den Förderverein der Kinderklinik übergeben, der es für die Clownsprechstunde verwenden soll. Die Clowns schauten sogar persönlich vorbei, um sich für das Geld zu bedanken. Das restliche Geld spendete die Grundschule übrigens an die Kinderkrebshilfe.

29.05.2018

Die JAV der LEAG - Sparte Bergbau

Die JAV der LEAG, Sparte Bergbau veranstaltete am letzten Ausbildungstag einen Sporttag mit Kaffee- und Kuchenverkauf. Die eingenommen Gelder wurden durch die Azubis aufgestockt und letztendlich konnte eine Summe von 350 € für die Clownsprechstunde gespendet werden. Natürlich waren dann auch zwei Clowns mit dabei und wie es aussieht, hatten alle viel Spaß. Ein ganz herzliches Dankeschön!

vlnr: Potsdamer Klinikclowns, S. Angelika, Stefan Schmidt, Tom Gleisberg

15.05.2018

Hort Kinderland Kolkwitz - Spendenlauf

Am 15.05.2018 übergaben Kinder und Erzieher vom Hort Kinderland Kolkwitz eine Spende von 500,00 €. Das Geld war bei einem Spendenlauf zusammen gekommen. Es war für die Clownssprechstunde gedacht und so bot es sich an, die stolze Summe direkt an die Klinikclowns zu übergeben. Das war natürlich mit viel Spaß und Aktion verbunden. Danke!

20.02.2018

rbb schenkt CTK-Kinderklinik sein Designpreis-Geld

Für das Studiodesign der rbb-Sendung "Super.Markt" hat das rbb Fernsehen den Brandenburger Designpreis bekommen und so freut sich nun der Förderverein der CTK-Kinderklinik über 2.500 Euro.

Programmkoordinatorin Petra-Manuela Schmitz erklärt, warum die Kinderklinik ausgewählt wurde: "Wir wollten das Geld, das wir mit dem Designpreis bekommen haben, auch für einen ähnlichen Zweck weitergeben." Verwendet werden soll das Geld nämlich für die weitere Ausgestaltung der 2016 eröffneten neuen Kinderklinik. Dr. Dagmar Möbius verrät Genaueres: "Mit unserem großen Wimmelbild haben wir angefangen, nun soll der Flur der Tagesklinik gestaltet werden. Nach und nach wollen wir unsere Klinik individuell und unverwechselbar machen."

Foto: Schirmherr Christian Matthée, rbb-Programmkoordinatorin Petra-Manuela Schmitz, Oberärztin Dr. Simone Stolz, Fördervereins-Vorsitzende Dr. Dagmar Möbius (v.l.).

20.02.2018

Paul Gehrmann besucht Paul Gehrmann

Da staunte Leukämie-Patient Paul Gehrmann (15 Jahre alt) im CTK nicht schlecht, als plötzlich FCE-Mittelfeldspieler Paul Gehrmann in seinem Zimmer stand. Bisher hatte der Fan des FC Energie Cottbus seinen Namensvetter und dessen Mannschaft nur aus der Ferne bewundert, nun stand das Idol plötzlich samt einem Trikot als Geschenk vor ihm. Vor lauter Überraschung konnte er nicht viel sagen. Wie er zum Profi-Fußballer wurde, das wollte der jüngere Paul vom älteren Paul dann aber doch noch wissen. Ein Knochenmarkspender ist für Paul zum Glück bereits gefunden. Beide Pauls verabredeten sich, sich im Energie-Stadion zu sehen, wenn alles überstanden ist.

16.02.2018

Feuershowgruppe "Ravenchild"

Einen Kalender mit Fotos von ganz besonderer Ästhetik bietet die Feuershowgruppe "Ravenchild" an. Seit acht Jahren ist die Familie Ruhbach unter diesem Namen zusammen mit weiteren Mitstreitern in ihrer Freizeit auf Bühnen und Plätzen in ganz Deutschland unterwegs. "Sinnliche Momente" nannten sie ihr Kalender-Projekt, das beste Voraussetzungen bietet, zum Kultobjekt zu geraten.

„Mit dem Erlös werden wir dafür sorgen, dass die Kinderclownsprechstunde des Carl-Thiem-Klinikums (CTK) in Cottbus weitergeführt werden kann. Die Arbeit der speziell ausgebildeten Berliner Clowns wird ausschließlich durch Spenden finanziert“, sagt Chris Ruhbach, die selbst im CTK arbeitet.

19.01.2018

Biker spenden für Kinderklinik

In jedem Jahr lädt die Gewerkschaftsgruppe Tagebau der IG BCE zu einer Bikertour "Für Braunkohle und Energie aus der Lausitz" ein. Der Vorsitzende Bernd Pissulla berichtet: "Es gibt für alle ein Frühstück, dann eine schöne gemeinsame Ausfahrt und am Ziel den Besuch einer Kultureinrichtung oder ein anderes gemeinsames Erlebnis." In diesem Jahr ging es mit 400 Motorradfahrern nach Hoyerswerda zum Sportfest der Leag. In diesem Jahr kamen der Förderverein unserer Kinderklinik, der Förderverein unseres SPZ und das "Elternhaus für die Lausitz" in den Genuss von jeweils 500 Euro. Gerade läuft die Ausgestaltung der neuen Klinik auf vollen Touren - hier entsteht gerade ein Wimmelbild.

Foto: Antje Höhne (l.) Bernd Pissulla, Dr. Dagmar Möbius, Cornelia Pichowiak. I

17.01.2018

Spende statt Böller und dann eine sinnvolle Verwendung!

Nicht zum ersten Mal übergab der Kulturverein Manitu e.V. ein Spende an den Förderverein. Schon 2009 wurde diese Aktion gestartet und sie findet offensichtlich viele Unterstützer.

Die 1300 € sind sehr willkommen, denn sie helfen uns, die Clownsprechstunde weiter zu finanzieren. Seit vielen Jahren ist sie unverzichtbarer Bestandteil in der Betreuung unserer Patienten geworden. Das Foto entstand mit Lina und ihrem Freund vor dem inzwischen fertigen Wimmelbild – es lohnt mehr als einen Blick! 

11.12.2017

Eine Villa für die Tagesstation - von Monika Baum

Wer bekommt schon ein bis zur Blumenvase voll eingerichtetes Haus? Natürlich ist es ein Puppenhaus, sehr schön und so liebevoll ausgestattet vom Keller bis zum Dach. Es steht jetzt in der Tagesstation und verkürzt die Zeit zwischen den Untersuchungen. Natürlich unter Aufsicht und gut bewacht. Die Kinder haben es sofort angenommen und nicht nur die jungen Schwestern hätten sich wohl gern selbst am Spiel beteiligt. Diese Überraschung verdanken wir Frau Monika Baum. Ganz herzlichen Dank.

11.12.2017

Energie Luxxe

Die Energie Luxxe sind der offizielle Fan-Club unserer Fußballer. Spielzeug, Bücher allerlei kleine Überraschungen steckten in zwei großen Tüten, dazu gab es noch eine Geldspende von 200,00 € und sehr interessante Gespräche.

Der Chef der Klink ist nämlich auch ein Fußball-Fan. Die Schwestern der Kinderstationen können nun in der Vorweihnachtszeit immer wieder Mut und Tapferkeit belohnen. Vielleicht erfüllen sich auch noch Herzenswünsche auf einige ganz spezielles Autogramm. Danke!

Bild "Luxxe"
V: Dr. Möbius, Frau Renate Scharfenberg, Herr Ulrich Scharfenberg
H: Dr. Schwabe, Frau Karin Gärtner